Wilkommen

Willkommen auf meiner Webseite. Ich bin Ökonom und mein leidenschaftliches Interesse gilt den beiden Themen „Geld als Buchhaltung“ und „Jugend-Finanzkompetenz“.

Geld ist heute für viele Menschen ein Rätsel. Wie kann jedoch der einzelne Mensch souverän an der Wirtschaft partizipieren, wenn die grundlegende Frage, was Geld ist, nicht geklärt ist?

In meinem Masterstudium an der Universität Freiburg in der Schweiz konnte ich 2017 meine Abschlussarbeit zum Thema „Money as accounting – historical and theoretical issues“ schreiben. Durch diese Arbeit bin ich zur Überzeugung gelangt, dass in der Idee, dass Geld Buchhaltung ist und welche von Rudolf Steiner, John Maynard Keynes und Joseph Schumpeter zu Beginn des 20. Jahrhunderts formuliert wurde, der Schlüssel für die Gesundung der Weltwirtschaft und einer zeitgemässen Jugend-Finanzkompetenz liegt. Seit dem engagiere ich mich dafür, dieses Geldverständnis in die öffentliche Diskussion einzubringen.

Seit 2020 bin ich zudem politisch engangiert. Während der Corona-Krise ist in mir eine existenzielle Frage aufgetaucht: Wie lässt sich Freiheit und Demokratie vereinbaren? Ich bin überzeugt, dass diese beiden Pole vereinbar sind, wenn Demokratie sich auf dasjenige Gebiet beschränkt, auf welchem alle Menschen gleich und mündig sind. Nur dann kann die Demokratie ihre Aufgabe erfüllen, welche darin besteht, die Würde des Menschen zu wahren und zu schützen.

Auf dieser Webseite findet ihr mehr über meine Aktivitäten, Publikationen und Möglichkeiten, meine Tätigkeiten zu unterstützen.